KLOSTERPRESSE e.V. – Kunst, Kultur, Ausbildung & Performance


Log Klosterpresse SEPTEMBER– Veranstaltungen 2019  in der Klosterpresse
www.klosterpresse.de

MO 9.9. JOUR FIX – PROGRAMM UND GESPRÄCH – Beginn 19 Uhr –  

                      ALMUT AUE KUNST & KARNICKEL
–   Eine ironische ZwieSprach- Installation –

ALMUT AUE, Malerin, die Lyrik schreibt und Musik liebt, den Wald, Vögel und vieles mehr, schätzt LITERATUR „mit einem besonderen Touch, mit einer differenzierten Sprache.“ – In dieser AKTION spielt sie mit Klischees über Kunst und Künstler, die immer noch und offen-sichtlich unausrottbar in den Köpfen nichtkunst – affiner Wesen (Karnickel) herumspuken.
“Jour Fix – Programm und Gespräch“ findet ab 2018 an jedem 2. MONTAG im Monat statt,
19h – 21.30h. Jeder kann kommen. Jeder kann mitmachen.
 

FR 20.9.  EINLADUNG ZUM VORTRAG     Beginn um 20 Uhr

Dr. Thomas Regehly (OF) Romantische Nachtwachen am Radio mit Walter Benjamin  – Veranstalter: Klosterpresse, Schopenhauer-Gesellschaft e.V.

Zur „Stimme der Romantik“ gehören Walter Benjamin zufolge die „Nachtwachen des Bonaventura“, ein satirischer Roman des Göttinger Schriftstellers und Theaterregisseurs E. A. F. Klingemann, der 1805 erschienen ist. Angesichts des demnächst eröffneten Romantik-Museums hat dieses Thema einen starken Frankfurt-Bezug. Außerdem gibt es einige hervorragende Illustrationen des Buchs, die Dr. Thomas Regehly kurz vorstellen wird. –
Dr. Thomas Regehly: „Es ist nicht einfach, für eine Romantik, die aus Wundertönen, Impertinenz, tödlichen Selbstexperimenten, metaphysischen Einsichten, Labyrinthen, höllischem Gelächter und Finsternissen zusammengesetzt wird, ein Museum zu schaffen. Eine schwarze Romantik dieser Art könnte sich für eine mediale Präsentation als zu sperrig erweisen.“

DO 26.9.       4. DONNERSTAGSLESUNG 2019      Beginn um 20h
JOACHIM DURRANG Die steinernen Männer LYRIK

WOLFGANG KLEE Gehe gebückt, denn du bist…“ PROSA 

Joachim Durrang liest aus seinem jüngst erschienenen Buch „Die steinernen Männer“. Seine Lyrik spiegelt vergangene Jahrhunderte. Seine Gedichte sind handgemacht und stimmen ein in den Gesang der Welt.

Wolfgang Klee liest aus seiner “GROTESKEN-SAMMLUNG“. Diese Texte sind seinen Objekten beigestellt und haben eine dramaturgisch-theatralische, narrative Funktion.

Die vierte LESUNG der Lesereihe 2019 mit dem Titel „LITERA-snack“ präsentiert zwei Autoren mit einer je 30-minütigen Lesung im jeweils eigenen Genre. Anschließend Gespräch bei Wein und Brot.

   Klosterpresse e.V., Paradiesgasse 10, 60594 Frankfurt  –
– Gefördert vom Kulturamt der Stadt Frankfurt –
Öffentliche Verkehrsmittel: Bahn 14,15,16 – Lokalbahnhof.
Bus 30, 36 – Affentorplatz. Parken im Parkhaus Walter-Kolb-Straße
.

Logo Kulturamt Frankfurt

 *****************************************************************************************

                                                      KLOSTERPRESSE e.V., Paradiesgasse 10, 60584 Frankfurt/M.

Gefördert vom Kulturamt der Stadt Frankfurt/M –

Informationen für die Anfahrt
mit öffentlichem Nahverkehr: S-Bahn/Bus Haltestelle Lokalbahnhof od. Elisabethenstr.
mit Auto: Parkhaus Walter-Kolb-Str. 10

Impressum                                                                          Spendenkonto
KLOSTERPRESSE e.V.                                                      Wolfgang Klee Klosterpresse Spende
Paradiesgasse 10                                                              Konto DE64 5003 3300 2005 4627 00

Frankfurt/M.                                                                        Santander Bank
T.  069 – 13 82 59 31
Mail: info@klosterpresse.de                                                  

Für den Inhalt von verlinkten Seiten, die außerhalb der Domain www.klosterpresse.de liegen, kann keine Haftung übernommen werden.